Marzahn-Hellersdorf bietet neben den historischen Dörfern auch verschiedene Baudenkmale wie das Gutshaus Mahlsdorf, das Rathaus am Helene-Weigel-Platz oder die Friedrich Schiller Schule. Entdecken Sie Marzahn-Hellersdorfs Baudenkmale und erkunden Sie greifbar Geschichte.

Virtueller Rundgang durch die Denkmallandschaft

Der virtuelle Rundgang bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über die Denkmale in Marzahn-Hellersdorf. Nutzen Sie dieses Portal für Ihre ganz individuelle Planung Ihrer nächsten Erkundungstour oder Wanderung. Entdecken Sie die historischen Dorfkerne Marzahn, Kaulsdorf, Biesdorf, Mahlsdorf und Hellersdorf oder das jüngste Denkmal Berlins inmitten der Platte.

Gutshaus Mahlsdorf

1815 wurde das Gutshaus Mahlsdorf als eingeschossiger Bau errichtet. 1869 erfolgte eine bauliche repräsentative Aufwertung des Hauptgebäudes. Ab 1960 verhalf das darin untergebrachte private Gründerzeitmuseum über Berlin hinaus zur Bekanntheit.

Adresse: Hultschiner Damm 333, 12623 Berlin

Verkehrsanbindung: S5 Mahlsdorf

Mehr

Rathaus am Helene-Weigel-Platz

Das ehemalige Rathaus Marzahn wurde 1988 fertiggestellt und spiegelt in seiner Individualität die Periode des Auf- und Umbruchs der DDR Mitte der 1980er Jahre wieder.

Adresse: Helene-Weigel-Platz

Verkehrsanbindung: S7 / S75 Springpfuhl

Friedrich-Schiller-Schule

Das Schulensemble wurde zwischen 1904 und 1908 in zwei Bauabschnitten errichtet. Die Fassaden des Sichtklinkerbaus wurden mit neogotischen Motiven und eingesetzten Putzfeldern geschmückt.

Adresse: An der Schule 13, 12623 Berlin

Verkehrsanbindung: S5 Mahlsdorf

Ev. Gemeindeheim „Theodor Fliedner“

Das Gemeindezentrum, welches 1937 errichtet wurde, weicht vom traditionellen Bild einer Kirche ab. Es besteht aus einem Gebäudekomplex und zwei niedrigen Gebäudetrakten, eine Saalkirche und ein Wohngebäude. Diese sind im rechten Winkel zueinander angeordnet. Im Innenwinkel, wo die beiden Gebäudeflügel zusammentreffen, steht ein offener zweigeschossiger Glockenturm auf quadratischem Grundriss. Mit der geringen Traufhöhe und den Satteldächern passt sich das Gemeindezentrum der städtebaulichen Entwicklung an.

Adresse: Schrobsdorffstraße 36, 12623 Berlin

Verkehrsanbindung: Tram 62 Bütower Straße

Kath. St. Martin-Kirche Berlin-Kaulsdorf mit Gemeindehaus

Die Pfarrkirche St. Martin wurde 1929/1930 nach einem Entwurf von Josef Bachem erbaut. Mit ihr entstanden auch ein Pfarrhaus, ein Gemeindezentrum und ein Wohnbereich für Schwestern, das sogenannte Martinsheim.

Adresse: Nentwigstraße 1, 12621 Berlin

Verkehrsanbindung: S5 Kaulsdorf